[Ernährung]
[Betacarotin]

 

 

 

Betacarotin

Carotinoide, von denen das Betacarotin für den Menschen die grösste Bedeutung hat, sind pflanzlichen Ursprungs. BetaCarotin kann für den Menschen als essentiell angesehen werden, da es neben der Bedeutung als Provitamin A eigenständige Funktionen hat. Es wirkt in den Zellen als Antioxydans, dient also dem Schutz vor freien Radikalen. Es ist erwiesen, dass eine hohe Zufuhr mit der geringsten Krebsmorbidität einhergeht.

Beatcarotin ist in fast allen Pflanzen in unterschiedlicher Konzentration enthalten. Roter Paprika, Möhren, Grünkohl und Spinat  stellen gut Betacarotin-Quellen dar. Die DGE empfiehlt eine Zufuhr von 2 mg. Zur optimalen Ausschöpfung der antioxydativen Wirkung und damit auch zur Krebsprophylaxe werden 15 mg pro Tag empfohlen.

Falten reduzieren mit Anti-Falten-Serum ?