[Ernährung]
[Evers-Diät]
[Schnitzer-Kost]
[Vollwert-Ernährung]

 

 

 

Evers Diät

Diese Form der Ernährung wurde vom deutschen Arzt Joseph Evers Ende der 30er Jahre entwickelt und sollte die Behandlung schwerer Stoffwechselerkrankungen unterstützen. Evers war der Meinung das viele ernährungsbedingte Stoffwechselerkrankungen durch die stark zunehmende industrielle Verarbeitung der Nahrungsmittel entstehen. Er unterscheidet bei seinen Ernährungsempfehlungen zwischen Gesunden und Stoffwechselerkrankten.

Die Evers-Diät für Gesunde (gemässigte ovolaktovegetabile Ernährung) besteht überwiegend aus pflanzlichen, naturbelassenen Nahrungsmitteln mit einem hohen Anteil an Rohkost und gekeimten Getreide. Etwas Fleisch, Milchprodukte und Eier ergänzen den Speiseplan. Die Nahrungsmittel sollten aus biologischem Anbau stammen und nicht verarbeitet sein.

Die Diätvorschriften für Patienten mit Stoffwechselerkrankungen verbieten Kartoffeln. Die Ernährung sollte zu 90% aus Rohkost bestehen. Für Genesende stehen zusätzlich mageres Fleisch, roher Schinken und frischer Fisch auf der Speisekarte.

Diese Kostform ist aufgrund des hohen Rohkostanteils durchaus als Dauerkost geeignet. Eine ausreichende Zufuhr an Nährstoffen ist durchaus möglich.

Nebenverdienst