[Ernährung]
[Max-Planck-Diät]
[Hollywood-Diät]
[Scarsdale-Diät]
[Mayo-Diät]
[Sears-Diät]
[Humplik-Kur]
[3Diät]

 

 

 

Humplik-Kur


 

Das oberste Gebot bei der Humplik-Kur ist häufiges essen. Mindestens 10 x täglich soll bei dieser Diät gegessen werden. Die Menge der Nahrungsmittel ist nicht beschränkt, sondern richtet sich immer nach dem Appetit. Im Rahmen der Humplik Kur werden alle Nahrungsmittel in 2 Gruppen eingeteilt.

Die Gruppe 1 beinhaltet alle Nahrungsmittel die das Gewicht, laut Dr. Humplik, senken bzw. nicht anheben. Die Nahrungsmittel enthalten so viele Ballaststoffe oder sind so zubereitet, dass der Körper stundenlang arbeiten muss, um sie zu verdauen.

Die Gruppe 2 beinhaltet alle Nahrungsmittel die das Gewicht anheben. Die Nahrungsmittel enthalten so wenig Ballaststoffe oder sind so zubereitet, dass der Körper kaum arbeiten muss um sie zu verdauen.

Begonnen wird die Diät mit einer sogenannten Testdiät, bei der der Speiseplan vorgeschrieben wird. Diese dauert nicht ganz 3 Tage. Am Abend des 3. Tages wird mit der Grundform der Humplik Kur begonnen. Hier kann der Speiseplan aus einer Liste von Nahrungsmitteln selbst zusammengestellt werden. Die Grundform wird 3 Wochen lang durchgeführt. Dann erfolgt eine stufenweise Lockerung der Diät.

Der hohe Konsum von Obst und Gemüse ist bei dieser Diät von Vorteil. Aufgrund der zur Verfügung stehenden Nahrungsmittel kann es zu einer zu hohen Fettzufuhr und damit zu einer erhöhten Cholesterin- und Purinzufuhr kommen. Das ständige Essen kann nach Beendigung der Diät zu einem gestörten Essverhalten führen.

Tipp

.