[Ernährung]
[Proteine]
[Kohlenhydrate]
[Fette]
[Ballaststoffe]
[Cholesterin]

 

 

 

Kohlenhydrate


 

Kohlenhydrate zählen zu den energiespendenden Nährstoffen und werden in Einfach-, Zweifach- und Vielfachzucker unterschieden. Die meisten dieser Kohlenhydrate sind verdaubar, die nicht verdaubaren werden zu den Ballaststoffe gezählt. Die wesentlichen Bausteine aller Kohlenhydrate sind Glucose, Fructose, Galactose und deren Derivate.

Alle Kohlenhydrate werden, bevor sie ins Blut gelangen, im Verdauungstrakt zu Einfachzucker abgebaut. Sie dienen der Deckung des Energiebedarfs und der Gehirntätigkeit.  Der Hauptanteil unseres Bedarfs sollte aus komplexen Kohlenhydraten (Vielfachzucker) gedeckt werden, um einen annähernd gleichbleibenden Blutzuckerspiegel zu halten. Nahrungsmittel mit komplexen Kohlenhydraten beinhalten mehr Vitalstoffe und können besser verstoffwechselt werden. Reiner Zucker dagegen ist ein “ leerer Energielieferant ” da er keine Vitamine und Mineralstoffe enthält. Daher sollte der Zuckerkonsum weniger als 10% der Gesamtenergiezufuhr ausmachen, was leider in den Industrieländern selten der Fall ist.

getreideDie Zufuhr an komplexen Kohlenhydraten sollte in erster Linie über Getreide, Vollkornprodukte, Gemüse, Kartoffeln und Obst gedeckt werden. Bei übermässigem Verzehr von Kohlenhydraten werden diese in Körperfett umgewandelt.

Auch der Alkohol zählt zu den Kohlenhydraten und ist ebenfalls ein “ leerer Energielieferant ”.

1g Kohlenhydrate liefert ca. 4 kcal, 1g Alkohol liefert ca. 7 kcal.

Tipp

.