[Ernährung]
[Evers-Diät]
[Schnitzer-Kost]
[Vollwert-Ernährung]

 

 

 

Vollwert-Ernährung

Eine überwiegend laktovegetabile Form der Ernährung. Begründer der Vollwerternährung war der deutsche Arzt Werner Kollath. Auf dem Speiseplan stehen Obst, Gemüse, Vollkornprodukte Hülsenfrüchte und Kartoffeln. Weiterhin sind Milch und Milcherzeugnisse, sowie Eier, Fisch und Fleisch in geringen Mengen. Etwa 50% der Nahrungsmittel sollte in Form von Rohkost zugeführt werden. Frischen, naturbelassenen Lebensmitteln sollten bevorzugt werden und eine schonende, fettarme Zubereitung wird empfohlen. Bei der Vollwert-Ernährung werden bei der Wahl der Nahrungsmittel die Umwelt- und Sozialverträglichkeit berücksichtigt. Regionale Erzeugnisse aus biologischen Anbau sind vorzuziehen. Ebenso Produkte die ohne oder mit umweltschonender Verpackung geliefert werden. Kollath hat die Lebensmittel in fünf “Wertstufen” eingeteilt, wobei die Wertstufe 1 die beste Wahl darstellt.

Die Bruker-Ernährung ist eine Sonderform der Vollwerternährung.

Die Wollwert-Ernährung ist als Dauerkost geeignet. Positiv sind ein hoher Ballaststoffanteil und der hohe Vitalstoffgehalt der Rohkost.

 

Parfum